Durch die Stoffaufbereitung...

Bis zu 200 Tonnen Rohstoff - jeden Tag.

In der Stoffaufbereitung erfolgt dann für die drei Rohstoffstränge ein jeweils auf den Rohstoff abgestimmter Reinigungsprozess. Nicht aufgelöste Papierfasern, Schwerschmutz (z. B. Sand) und Leichtschmutz (z. B. Kunststoffbeschichtungen) werden separiert und ausgeschleust. 

Alle Recycling-Rohstoffe werden dann in der Disperger-Anlage zur Hygienisierung und Reinigung für mehrere Minuten auf ca. 100 °C erhitzt und zerfasert. Anschließend werden alle Fasern gemahlen, sodass sie sich in der Papiermaschine zu einem festen Faserflies verbinden können.